Tuning Erfahrungen

Umbau, Reparatur und Tuning allgemein

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon PopelCorsa » Mi 20. Feb 2019, 09:11

Ich würde erstmal gern mit der Innenraumbeleuchtung anfangen, weil ich mir das einfacher vorstelle. Tacho wäre auch ganz cool, da ich alles in einem rot oder blau gestalten möchte. Was geht denn einfacher für einen Anfänger?
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Tuning Erfahrung

Beitragvon DaveX » Fr 22. Feb 2019, 01:56

Ich möchte mich ja nicht aufregen, ....aber! Austauschen der Glühlämpchen im Innenraum wird im Handbuch beschrieben. Ich möchte wirklich niemanden auf die Füße treten, aber ich frage mich wirklich was die Leute mit dem Wort „Tuning“ veranstalten. Dann werden Sticker verklebt, Lüftungsdüsen im Innanraum umlackiert, bunte LEDs umgesteckt :roll:
Das ist für mich so ein klassischer #doublefacepalm Moment. Und zumeist sind es dann auch die, die mit Wartung und Pflege nicht so wirklich was anfangen können. Wie gesagt, ich möchte um gottes Willen hier niemanden beleidigen, aber wer schon jahrelang auf Veranstaltungen rumläuft und mit Versand die Kisten anschaut, der wird schon wissen was ich meine. Meines Erachtens ist es doch schonmal viel mehr wert, einen hochwertigen Reifensatz zu kaufen, das Auto regelmäßig zu pflegen und zu Warten, so dass es immer wie geleckt auf dem Hof steht, anstatt bunte Fußraum-leuchten zu montieren, die dann die 5kg Dreck auf und unter der Fussmatte anleuchten. Dann könnte man sich mal die Gedanken machen, was würde das Fahrzeug optisch, oder vielleicht auch in Performance verbessern und die Sachen kosten irgendwo alles reichlich Geld, wenn man etwas gescheites ändert. Ich meine, wenn die Innenraumleuchte durchbrennt, machste eh ne neue rein.... Tuning?

Im übrigen gibt es für den Fußraum OEM nachrüstsets mit Leuchten in blau oder weiß, das kann die dein Händler bestellen. Kostet aber paar Euros, ist aber dann passend, mit Anleitung usw. wenn du da ne Teilenummer haben möchtest, kann ich nochmal nachsehen ;)
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3186
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon PopelCorsa » Di 26. Feb 2019, 08:51

Danke für deine Meinung Dave, aber ich frage mich, wie du darauf kommst, dass mein Auto nicht gepflegt sei? Es ist doch jedem selbst überlassen, was er mit seinem Auto anstellt und selbst wenn ich mein Auto mit 1000 Hello Kitty Stickern beklebe. :D
Ich habe mich eigentlich hier im Forum angemeldet um mich auszutauschen und etwas zu lernen..
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon Kommisar » Di 26. Feb 2019, 18:19

Na, dann hast du jetzt schon mal gelernt, daß es hier - wie überall - verschiedene Sichtweisen auf die Dinge gibt. :lol:
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2759
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon AccentLantra » Mi 27. Feb 2019, 10:45

@ PopelCorsa:

Das vor "Tuningmaßnahmen" die Autopflege und Wartung steht, versteht sich von selbst. Ich glaube auch nicht, dass Dave das auf dich gemünzt hat, sondern allgemein auf die Beobachtungen auf Treffen... ;)

Zur Fußraumbeleuchtung. Wie so oft, führen viele Wege ans Ziel:
Die einfachste und vermutlich auch teuerste Lösung wäre der Kauf einer OEM-Fußraumbeleuchtung beim Freundlichen. Gibt's für den i30, wird dir das Autohaus gegen Bezahlung wohl auch einbauen. Nachteil: Nur eine Farbe wählbar, teuer. Vorteil: OEM-Lösung, kann beim :) montiert werden.

Ansonsten gibt es heutzutage selbstklebende RGB-LED-Bänder (RGB steht für "Red / Green / Blue", damit lassen sich alle anderen Farben mischen). Wenn du dich auf eine der drei Farben festlegst, reicht es wenn du 12V aus der Bordspannung (Sicherung nicht vergesse!!!) an den jeweiligen Anschluss gibst und die anderen beiden einfach nicht anschließt. Wenn du dir die Farbwahl offen halten lässt, gibst du die 12V in ein Steuergerät und schließt daran alle Anschlüsse des LED-Bandes an. Wenn der Strom weg ist und wieder eingeschaltet wird, zeigen die meisten Steuergeräte die zuletzt eingestellte Farbe an. Funktioniert bei mir im Wohnzimmer als indirekte Beleuchtung mit knapp 30 Metern Länge schon seit mehreren Jahren.

Als ich an meinem Lantra vor 15 Jahren eine Fußraumbeleuchtung eingebaut habe, wurden gerne Kaltlichtkathoden aus dem PC-Bereich verwendet. LED-Bänder kannte damals kaum jemand. :D
Ich weiß nicht, ob es solche Kathoden heute noch gibt und was sie kosten. Damals waren sie spottbillig. Vorteil gegenüber LEDs: Die Teile leuchten gleichmäßig, während LEDs eigentlich kleine Spots sind. Nachteile: Brauchen ein Vorschaltgerät und die Farbe ist nicht wechselbar. Wäre aber für mich heute immer noch eine Option.

Tacho und Schalter ist deutlich aufwendiger. Bei den Schaltern könnten eventuell noch Birnchen eingebaut sein, ich tippe aber eher auf LEDs. Die müssten dann ausgelötet und durch andere ersetzt werden. Genau wie im Tacho. Eventuell sind hier und da sogar SMD-LEDs verbaut. Die sind ohne Pinzette nicht zu verbauen. Das wäre dann übrigens keine Arbeit mehr für einen Kfz-Spezi, sondern für einen Elektroniker.

Ganz zum Schluss:
Der Begriff "Tuning" beschreibt im Ursprung die Leistungssteigerung bei Autos, optische Veränderungen nur dann, wenn sie der Performance dienen. Die Amis trennen das auch heute noch recht klar, die Deutschen sind dafür zu dusselig. :lol: Alle optischen Veränderungen sind bei den Amis "Customizing" und haben keinen Einfluss auf die Leistung des Autos. ;)
Die Übergänge zwischen "Tuning" und "Customizing" können natürlich fließend sein, weil ein z.B. ein Spoiler nicht nur Abtrieb bringt, sondern (gerade in der "Tuningscene") eher aus optischen Gründen montiert wird.
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1133
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon PopelCorsa » Mi 27. Feb 2019, 10:53

Kommisar hat geschrieben:Na, dann hast du jetzt schon mal gelernt, daß es hier - wie überall - verschiedene Sichtweisen auf die Dinge gibt. :lol:

Punkt 76 auf meiner Not-To-Do-Liste. :lol: :lol:

AccentLantra hat geschrieben:@ PopelCorsa:

Das vor "Tuningmaßnahmen" die Autopflege und Wartung steht, versteht sich von selbst. Ich glaube auch nicht, dass Dave das auf dich gemünzt hat, sondern allgemein auf die Beobachtungen auf Treffen... ;) kürzt wegen viel Text


Danke für deinen Text. Der hilft mir wirklich sehr weiter. :) ein LED Band habe ich tatsächlich noch daheim rumliegen. Da schaue ich mal ob ich das packe.
Tacho klingt schon anspruchsvoller. Mein Vater ist Elektriker, vielleicht steckt das Gen in mir auch drin. :D Ich werde auf jeden Fall mal rumschrauben und schauen wies aussieht.

Vielen Dank nochmal!
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon AccentLantra » Mi 27. Feb 2019, 11:39

Eigentlich ist das Löten am Tacho kein Hexenwerk. Das Problem ist halt hier das Baujahr deines Autos. Bei meinem Lantra oder meinem 2er Golf würde ich einfach loslegen. Da passen aber auch noch "dicke" 5mm oder 3mm LEDs rein. Und wenn ich den Tacho in die ewigen Jagdgründe befördere, gibt's in der Bucht günstig Ersatz.

Beim i30 ist halt nicht nur der Ersatz deutlich teurer wenn du den Tacho himmelst, sondern die Chance, dass dich SMD-Bauteile erwarten ist recht groß. Je nach Ausstattung deines Autos ist eh' Ende, falls du z.B. einen TFT als Tacho hast.
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1133
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon DaveX » Mi 27. Feb 2019, 12:04

Ich glaube auch nicht, dass Dave das auf dich gemünzt hat, sondern allgemein auf die Beobachtungen auf Treffen... ;)
Korrekt ;)

Nur eine Farbe wählbar, teuer. Vorteil: OEM-Lösung, kann beim :) montiert werden.
Wenn ich das richtig gesehen habe gibt es die in Blau und Weiß, kostet 79€ und kommt mit Anleitung fürs Fahrzeug. Ansich klingt das erstmal "teuer", aber hat Hand und Fuss. Das Problem ist halt immer wo du die LED Stripes anbringst, dass die gescheit leuchten (Abstrahlwinkel). Wer noch die Leuchtstoffröhren kennt.... da war das ja Wurst :lol: Zu Zeiten von Unterbodenbeleuchtung war das das Non plus ultra, die LEDs waren zwar in x-Farben aber leuchteten immer wie ein Teelicht unterm Tisch.
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3186
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon Bomber » Mi 27. Feb 2019, 18:50

Sorry ab da muss ich Dave und Co Recht geben.
Schau im Handbuch da findest du alles.
Wenn du nach sonstigen Spielereien suchst dann schau mal bei Hyundai Zubehör Shop. Da gibt es u a Fußraumbeleuchtung für Vorne und Hinten.
Aber scheinbar fährst du nen i30N.
Ich an deiner Stelle würde den nicht verbasteln.
Sticker machen das Auto genauso weniger Schnell wie die Christbaumbeleuchtung im Innenraum.
Gehört auch nicht meiner meinung nach so Recht zu "Tuning".
Und was Dave bezüglich verbastelt und dreckig meint weis ich da ich auch schon paar Tage dabei bin. Gott bin ich alt. :lol:
Jedenfalls es gibt nicht nur in der Hyundaiszene die im Originalzustand besser ausschauen als welche wo was gemacht wurde. Und dann nichtmals gepflegt sind.
Bomber
 
Beiträge: 1143
Registriert: So 7. Aug 2011, 17:30

Re: Tuning Erfahrungen

Beitragvon PopelCorsa » Do 28. Feb 2019, 08:32

Naja jeder fängt mal klein an. Ich würde mir nicht zutrauen direkt den dicksten Spoiler dranzukleben bzw. spielt das Geld da auch nicht mit.
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Vorherige

Zurück zu Daily Schrauber-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste

cron