Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Umbau, Reparatur und Tuning allgemein

Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Matthias » So 5. Aug 2018, 10:55

Hallo,
nach einer Fehlbedienung kann man seit einiger Zeit bei unserem i30 die Beifahrertür nicht mehr von innen öffnen.
Von außen geht sie zwar problemlos auf, es ist aber umständlich, dem Beifahrer immer von außen die Tür öffnen zu müssen.
Kennt jemand dieses Problem, weiß eine Lösung oder hat zumindest eine Lösungsidee?
Am liebsten wäre es mir, wenn ich für die Reparatur nicht die Verkleidung der Beifahrertür entfernen müsste.
Gruß
Matthias
Matthias
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 22:34

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon DaveX » So 5. Aug 2018, 20:13

Eine Kindersicherung gibts theoretisch nur hinten, sonst wäre das der erste Anlaufpunkt. Wenn du am Öffner (innen) ziehst, hast du einen Wiederstand? Schnappt er in die Ausgangsposition zurück?
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3153
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Matthias » Mo 6. Aug 2018, 06:50

Es gibt am Türöffner innen keinen Widerstand bis der Endanschlag erreicht ist. Das Verhalten entspricht dem bei eingelegter Kindersicherung hinten. Es gibt aber keinen Kindersicherungshebel vorne mit dem man das Verhalten ändern könnte.
Matthias
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 22:34

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Matthias » Mo 6. Aug 2018, 06:50

Es gibt am Türöffner innen keinen Widerstand bis der Endanschlag erreicht ist. Das Verhalten entspricht dem bei eingelegter Kindersicherung hinten. Es gibt aber keinen Kindersicherungshebel vorne mit dem man das Verhalten ändern könnte.
Matthias
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 22:34

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon DaveX » Mo 6. Aug 2018, 17:46

Die Türverkleidung müsste runter um nachzusehen, evtl ist nur der Bowdenzug ausgehängt. Bei meinen älteren Hyundai Modellen kann man den Schließer mit etwas Geschick aushängen und gleich sehen ob der Bowdenzug drin hängt. Denn am Ende ist ein kleiner Plastik Clip der verhindert dass der Bowdenzug runter fällt.
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3153
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Matthias » Mo 27. Aug 2018, 07:08

Hallo Blospas,
wie sah die Lösung aus?
War nur der Bowdenzug ausgehängt?
Musste die Türverkleidung ab?
Letzteres wollte ich ja gerne vermeiden.
Matthias
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 22:34

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Matthias » Sa 1. Sep 2018, 18:14

Um endlich Klarheit über die Fehlerursache zu bekommen, habe ich heute die Beifahrer-Türverkleidung meines i30 abgebaut und leider ist der Bowdenzug zwischen innerem Türgriff und Schloss durchgebrochen (siehe Bild 2).
An dieser Stelle am Ende des unteren zylindrischen Teils scheint er öfter zu brechen, wie auch Youtube-Videos zum reparieren des Bowdenzugs zeigen.
Nach meinem Verständnis gibt es nun prinzipiell zwei Reparaturmöglichkeiten:

1. Man nimmt ein Stück eines anderen Bowdenzugs und verbindet es mit Hilfe eines metallischen Kuppelstücks mit dem restlichen Bowdenzugs. Dazu muss man ein Stück der grünen Führungshülse entfernen. Zwei YouTube-Videos zeigen, dass es funktioniert. Allerdings sind die länglich und es gibt viele polnische Erläuterungen, die sich meinem Verständnis entziehen. Ich habe dabei Bedenken, dass das Verbindungsstück an der Türverkleidung schleift und Beschädigungen verursacht.

2. Man schraubt die gesamte silberfarbene Platte (siehe Bild 1) und das Schloss ab und tauscht den ganzen Bowdenzug mit den grünen Führungshülsen durch einen neuen aus. Leider habe ich heute nirgends einen solchen Bowdenzug bekommen und ich konnte ihn auch im Internet nicht als Ersatzteil finden.

Die erste Möglichkeit scheint einfacher, billiger und schneller zu gehen, die zweite Möglichkeit wird vermutlich von Werkstätten gewählt, aber welche ist sinnvoller?
Weiß jemand hier im Forum, woher man einen neuen Bowdenzug bekommt und wie das Ersatzteil offiziell heißt oder hat Erfahrung mit einer der beiden Reparaturmöglichkeiten?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Matthias
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 22:34

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon DaveX » So 2. Sep 2018, 10:54

Was du machst ist ja deine Entscheidung, ich würde beim Händler im Teilekatalog nachsehen lassen, wenn das Ding ne eigene Teilenummer hat, kann der das auch bestellen. Du musst es ja dann nicht bei dem einbauen lassen, wenn du eh schon in der Materie steckst ;)
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3153
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Matthias » Fr 7. Sep 2018, 19:54

Das Öffnen der Beifahrertür von innen funktioniert jetzt wieder.
Von Hyundai ist vorgesehen, dass man das komplette Schloss wechselt, wenn der Bowdenzug defekt ist. Den gibt es von Hyundai nicht einzeln.
Ich hatte mich eigentlich für eine saubere Lösung ohne Basteln entschieden und mir einen Bowdenzug eines Drittherstellers bestellt.
Allerdings hab ich die silberne Platte in der Tür nicht raus bekommen, um das Schloss auszubauen.
Deshalb habe ich doch die Bastellösung gewählt. Diese ist aber auch nicht so einfach, wie es immer dargestellt wird.
Der Originalbowdenzug ist nämlich 1 mm dick, ein Bremszug vom Fahrrad 1,5 mm und passt deshalb nicht in den Führungsschlauch.
Ein Schaltzug vom Fahrrad ist zwar 1,2 mm und passt in den Originalführungsschlauch, hat aber nicht das richtige Endstück.
Mühsam ist es auch, den Führungsschlauch zu durchtrennen, ohne die Seele des Bowdenzugs zu beschädigen.
Der reparierte Bowdenzug macht aber jetzt einen robusten Eindruck, wie das Foto zeigt, und funktioniert wieder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Matthias
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 22:34

Re: Beifahrertür geht von innen nicht mehr auf

Beitragvon Martin Coupe » Mo 10. Sep 2018, 14:14

Schick :)
Gute zu WIssen das es jetzt wieder funzt.
Theorethisch sollte es dann ja mit nem 1mm Bowdenzug auch ohne "basteln" lösbar sein oder?
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3927
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Nächste

Zurück zu Daily Schrauber-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste