Hyundai Ioniq

Hier bitte keine technischen Fragen posten!

Hyundai Ioniq

Beitragvon PopelCorsa » Mi 13. Feb 2019, 16:05

Hey,
ich bin zwar stolzer Besitzer eines i30 aber finde Elektromobilität ein sehr sehr spannendes Thema, nur noch zu teuer und nicht umsetzbar, da ich in einer Mietwohnung wohne. Ich bin schon den eGolf Probe gefahren und fand das meeeega. Jetzt habe ich im ADAC Ecotest gelesen, dass der Hyundai Ioniq Elektro das sauberste E-Auto ist und ausgezeichnet wurde. Ich konnte hier im Forum noch keinen elektro Thread entdecken, deswegen wollte ich mal einen eröffnen um mich mit euch auszutauschen. Was haltet ihr von Elektro? Kennt ihr den Ioniq?
Und weiß jemand zufällig ob man in Dresden oder im Umfeld den Ioniq Probefahren kann?
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Hyundai Ioniq

Beitragvon Martin Coupe » Fr 15. Feb 2019, 09:02

Moin Popel :D

ALso den Ioniq kann ich von von meinen Probefahrten her empfehlen, sowohl den Hybrid sowie E-Only.
Den Plugin bin ich noch nicht gefahren, wird aber wie die anderen beiden überzeugend sein :)

Probefahrten am besten beim Händler nachfragen :)
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3978
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Hyundai Ioniq

Beitragvon PopelCorsa » Mi 20. Feb 2019, 09:09

Danke für deine Antwort. Da werde ich mich mal umschauen beim Hyundaihändler. Das Elektro-Thema begeistert mich wirklich sehr. Falls mal jemand von euch in Dresden ist. In der Gläsernen Manufaktur kann man den eGolf kostenlo Probefahren und den GTE auch. Ich hoffe solche "Werbung" ist gestattet. :D Die Frau, die mit uns gefahren ist war auch super. Hat gesagt wir dürfen ruhig mal richtig drauftreten, die gefahrene Strecke hat grad keine Blitzer usw.!

Ich weiß nur nicht wie man das regeln könnte, wenn man eine Mietwohnung hat. Ich habe nicht mal eine Stellplatz, wie sollte man so ein Elektroauto laden? Kabel aus dem Fenster schmeißen wär die einzige Idee. :D :roll:
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Hyundai Ioniq

Beitragvon Martin Coupe » Di 26. Feb 2019, 09:49

Der Ioniq Plugin kann auch über den normalen "Schuko-Stecker" geladen werden :)
Also das geht auch ^^
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3978
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Hyundai Ioniq

Beitragvon PopelCorsa » Mi 27. Feb 2019, 10:45

Ja aber dauert natürlich auch dementsprechend längen. Ich wohne im dritten Stock. Da brauche ich ein extralanges Kabel. :lol:
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Hyundai Ioniq

Beitragvon AccentLantra » Mi 27. Feb 2019, 11:59

Thema eAuto finde ich extrem interessant. Auch wenn es unter'm Strich nicht wirklich sauberer ist als Verbrenner. Die Abgase kommen halt nicht mehr aus dem Auspuff, sondern aus dem Schornstein des schicken Braunkohlekraftwerkes... :lol:

Der eGolf ist mir persönlich für das Gebotene zu teuer. Bin seit Jahren Fan von Tesla. Hätten die nicht ihren Roadster und das Modell S gebracht, dann würde e-Mobilität bei den europäischen Herstellern vermutlich immer noch so viel wie "rollende Sardinenbüchse mit 100km Reichweite" bedeuten...
Auch das gern genommene Argument von Urlaubsreisen gilt in meinen Augen nicht wirklich. Nur weil ich einmal im Jahr groß wegfahre kommt ein Auto mit 400km Reichweite nicht in Frage? Warum nicht? Außerdem soll man ja sowieso zwischendurch Pausen einlegen. Ich denke aber, dass für das Thema Urlaub mit eAutos der altbewährte Autoreisezug wieder eine Auferstehung feiern könnte. Nachdem die deutsche Bahn diese Sparte kampflos aufgegeben hat, gibt es ja mittlerweile ein paar private Anbieter, die ihr Netz jedes Jahr weiter ausbauen.

Den Hyundai Ionic kenne ich nicht. Zumindest nicht in der Realität. Rein von den technischen Daten scheint er mir eine recht geringe Reichweite zu haben. Wenn sich die Preise aber inkl. Akku verstehen, wäre das (zumindest für mich) eventuell verschmerzbar.

Wenn Tesla das Modell 3 als Kombi bringen sollte, so wie es ursprünglich mal angekündigt wurde, dann wird unsere nächste Familienschleuder definitiv elektrisch. 8-)
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1131
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Hyundai Ioniq

Beitragvon Martin Coupe » Di 5. Mär 2019, 13:58

Ich bin aktuell am meisten von PLugin-Hybriden begeistert. Kurzstrecke auf Akku und lang kannste immer noch tanken :)
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3978
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20


Zurück zu Allgemeiner Hyundai und Auto Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste