Mein roter Lantra J2

Accent / Lantra / Elantra

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon AccentLantra » Di 23. Jul 2019, 13:53

Es gibt mal wieder ein paar Kleinigkeiten am Lantra. Sind nicht alle ganz aktuell, da ich ja schon wieder ein paar Tage nichts geschrieben habe.

Vor einigen Wochen, vielleicht auch schon Monaten habe ich angefangen, mein Hobby CB-Funk in den Lantra zu integrieren. Auf dem Band ist zwar kaum noch was los, aber gerade bei Kolonnenfahrten kann sowas sehr nützlich sein.
Da ich militanter Nichtraucher bin, war ein passender Einbauplatz für das Funkgerät schnell ausgewählt: Der Ascher flog raus.
IMG_20190723_142310.jpg

IMG_20190723_142339.jpg

IMG_20190723_142447.jpg

IMG_20190723_142513.jpg

IMG_20190723_142608.jpg


Auf dem letzten Bild sieht man dann auch, dass ich das China-Radio gegen ein VDO-Dayton Navi getauscht habe. Da soll noch ein CD-Wechsler-Emulator dran. Mehr "Sound" wird der Lantra nicht bekommen.
Als Antenne ist eine vollautomatische Versenkantenne für Radio und Funk verbaut. Sowas gab es mal in den 70ern und ich habe so ein Ding für den Lantra aufbereitet. 8-)

Die nächste Änderung ist nur ein kleines Augenzwinkern am Heck:
IMG_20190723_142712.jpg


Danach ging es an größere Veränderungen am Heck:
IMG_20190723_142740.jpg


Die abnehmbare Kupplung meines alten Lantra wurde an den "neuen" gebaut. Die erste Probefahrt war erfolgreich:
IMG_20190723_142807.jpg


Warum das ganze? Im Juli stand ein Golf 2 Treffen an. Allerdings zeichnete sich immer mehr ab, dass ich meinen 2er nicht rechtzeitig fertig bekommen würde, er wird momentan auf einen 2-Liter 16V umgebaut.
Da es bei dem Treffen in erster Linie darum geht, viele Freunde und Bekannte wiederzusehen, würde kurzerhand beschlossen, dass wir mit dem Hyundai zum VW-Treffen fahren werden. :lol:
Geplant war eigentlich, dass der Golf einen (gemieteten) Oldtimer-Wohnwagen zum Treffen ziehen soll. Diese Aufgabe musste nun der Lantra übernehmen. Trotz der deutlich geringeren Leistung im Vergleich zum Golf hatte er keine Probleme, die 1,2 Tonnen an den Haken zu nehmen. Lediglich, als wir auf den letzten 25 Kilometern Steigungen von bis zu 10% unter die Räder nahmen, musste ich öfters in den zweiten Gang schalten, in einem Kaff sogar in den ersten. :lol:
Der hinter uns fahrende Kumpel im VW T3 hatte durch unsere niedrige Geschwindigkeit wenigstens keine Probleme mit seinen 50 Saugdiesel-PS dran zu bleiben...

Vor Ort blieb der Lantra natürlich stehen, die gemeinsame Ausfahrt aller Teilnehmer wurde als Beifahrer in einem Golf absolviert. 8-)
IMG_20190723_142853.jpg


Das ist nun der aktuelle Stand. Als nächstes ist die Kupplung an der Reihe. Die rutscht seit kurzem bei starkem Beschleunigen ein wenig durch. Das Thema kann ich aber zeitlich bedingt erst im September angehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1154
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon Martin Coupe » Mi 24. Jul 2019, 20:17

Oha, endlich wieder Bilder und Story :D
Bin gespannt wie es weitergeht :)
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4050
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon AccentLantra » Mi 24. Jul 2019, 21:30

Schauen wir mal. Ich weiß noch nicht so richtig, wo es mit dem Lantra hin geht. :D
Auf der einen Seite habe ich noch echt viele Teile von meinem alten J2. Die sind allerdings teilweise durch die lange Lagerzeit beschädigt. Vom Bodykit ist zum Beispiel die Frontlippe krumm und angeknackst. Also viel Arbeit, wenn ich die Teile verbauen will.
Es steht aber auch fest, dass der Lantra mein Daily bleibt, wenn der Golf (irgendwann) fertig ist, vielleicht auch nur im Winter. Da dann so viel Arbeit rein stecken? Aber schauen wir mal. Die Projekte werden einfach der Reihe nach abgearbeitet. :lol:
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1154
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon AccentLantra » Mo 26. Aug 2019, 13:21

Und wieder eine Kleinigkeit verändert: Am Heck habe ich in die Kammern für die Nebelleuchten doppelte Fassungen montiert und Zweifadenbirnen eingesetzt. Somit leuchten als normales Rücklicht nun jeweils drei Kammern der Lampen. Die gesamte untere Hälfte bildet nun das Rücklicht. Beim Bremsen leuchtet die mittlere Kammer stärker, also genau wie ab Werk, bei eingeschalteter NSL die innere.
IMG_20190826_140852.jpg


Unabhängig davon, dass es der Rennleitung wohl nicht auffallen dürfte, hab ich dazu den örtlichen TÜV-Prüfer gefragt. Er war der Meinung, das müsse nicht abgenommen werden. Da verlasse ich mich einfach mal drauf und nehme das Restrisiko hin.

Außerdem musste ich während einer Kur das VDO-Radio schon wieder raus werfen. Offenbar ist eine Lötstelle nicht mehr einwandfrei. Im CD-Betrieb rauscht das Radio extrem.
Habe dann hier im Kurort ein gebrauchtes Blaupunkt mit DAB und allem Pipapo gekauft. Das klingt ganz ordentlich, zeigt mir aber, dass ich meine Entscheidung für ein "Retro"-Blaupunkt in meinem Golf noch mal überdenken werde. Denn die Qualität der modernen Blaupunkt-Geräte ist etwa die selbe wie bei meinem 17 Euro Chinakracher.....
Allein schon das Case für das abnehmbare Bedienteil hat die Konsistenz einer Pappschachtel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1154
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon Martin Coupe » Mo 26. Aug 2019, 14:29

Wow das sieht richtig gut aus. Aber ist häufig so das etwas anderes Rückleuchten Design viel an der Fahrzeug Dynamik ändert :)

Das mit den Radios ist leider so... Made in Germany ist nicht mehr dass was es mal war (produzieren zu 99% auch in China) :/
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4050
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon AccentLantra » Mo 26. Aug 2019, 14:42

Ja, mit dem Design hast du recht. Speziell beim Lantra "fehlt" irgendwie etwas, wenn nur zwei Kammern leuchten.

Ich hätte für den Golf auf das neue Blaupunkt Bremen geschielt. Aber da werde ich wohl erst mal die ersten Erfahrungsberichte abwarten.
https://www.red-carparts.de/car-hifi/ca ... gI48fD_BwE
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1154
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon AccentLantra » Di 28. Jan 2020, 08:12

Da ich meine Ära als Hyundaifahrer wohl beenden werde, steht mein sehr seltenes Lipkit von MS-Design, welches ich auf meinem ersten Lantra gefahren habe bei einem vernünftigen Gebot zum Verkauf.

Bild

Bild

Bild

Es besteht aus Front- und Heckansatz sowie den beiden Seitenschwellern. Auf Wunsch auch aus dem Heckspoiler für die Kofferraumklappe.
Zustand ist natürlich nicht neu. Die Frontschürze ist durch die jahrelange Lagerung verzogen, evtl. gibt sich das bei der Montage an der Stoßstange aber von selber. Der Heckansatz hat eine Aussparung für eine Anhängerkupplung. Da Seitenmarkierungsleuchten montiert sind, sind vier Löcher im Kit, die Leuchten gebe ich aber nach Absprache dazu. Hier und da gibt es nach den Jahren natürlich ein paar Kratzer.

Falls jemand Interesse hat, einfach per PN melden. ;)
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1154
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon Martin Coupe » Di 28. Jan 2020, 08:30

Schade, aber ich drücke dir die Daumen dass du alles soweit gut loswirst :)
Was kommt denn als nächstes?
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4050
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Mein roter Lantra J2

Beitragvon AccentLantra » Di 28. Jan 2020, 09:15

Danke. ;)

Ich will mich ganz auf den Golf 2 konzentrieren. Mit Familie, Hund und Haus fehlt einfach die Zeit, zwei Oldies am laufen zu halten. Zumal es ja auch noch andere Hobbys neben den Autos gibt. Dann lieber einen und den richtig. Ich habe das gesamte Konzept von meinem Golf die letzten Tage mal überdacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich den Umbau auf den 16V erstmal zurückstelle, dafür aber den Motor und die Fahrwerksteile komplett, und den Rest des Autos zumindest in großen Teilen gründlich aufbereiten werde. Ist dann halt ein reines Schönwetterauto, aber das hat er sich nach 30 Jahren auch verdient. 8-)
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
AccentLantra
 
Beiträge: 1154
Registriert: Do 29. Apr 2004, 07:15
Wohnort: Castrop-Rauxel

Vorherige

Zurück zu Kompaktklasse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste