Nie wieder Hyundai

Kritik, Vorschläge, Boardgeschehen

Beitragvon duesselbiker » Di 20. Mär 2012, 10:11

Mein Hyundai Sata Fe 2.0 CRDI, Erstzulassung 01.2004 hat bei einem Kilometerstand von 92000 km einen Getriebeschaden. Dies ist bei einer so geringen Kilometerleistung nicht zu akzeptieren. Da die Garantiezeit selbstverständlich abgelaufen ist stellte ich mehrere Kulanzanträge. Diese wurden obwohl das Fahrzeug scheckheftgepflegt ist ( alle Inspektionen vorhanden ) kaltlächelnd mit den Hinweis auf das Alter des Fahrzeugs ( 7 Jahre !!! ) abgelehnt.
Wohlgemerkt, Konkurrenten der Fa. Hyundai geben bereits 7 Jahre Garantie auf Ihre Fahrzeuge. Man kann sich also an 5 Fingern ausrechnen wie es bei Hyundai mit dem Vertrauen in Ihre eigenen Fahrzeuge und in Punkto Kundenzufriedenheit aussieht.
Ich jedenfalls werde wieder auf Fahrzeuge aus japanischer Produktion umsteigen an deren Zuverlässigkeit ich bei meinen bisherigen Fahrzeugen nie etwas auszusetzen hatte.
Hier noch die Originalzitate der Fa. Hyundai:
1. vielen Dank für Ihre Anfrage vom 12. März 2012.
Sie schreiben uns, dass Sie unsere Entscheidung bezüglich einer Kostenbeteiligung nicht nachvollziehen können und Sie um eine erneute Prüfung bitten. Ihren Kulanzwunsch haben wir Ihnen nicht erfüllen können. Daher verstehen wir es natürlich, dass Sie sich nun erneut bei uns melden. Wenn es zwischen unseren Kunden und uns um das Thema Kulanz geht, ist es nicht immer einfach, die Sichtweise des anderen zu verstehen und eine gemeinsame Lösung zu finden.
Sie haben uns noch einmal Ihre Argumente geschildert. Dafür danken wir Ihnen! Wir nehmen die Wünsche unserer Kunden ernst und haben daher erneut geprüft, ob wir Ihnen bei den angefallenen Reparaturkosten doch noch entgegenkommen können.
Dass ein Getriebeschaden eine kostspielige und ärgerliche Reparatur ist, steht außer Frage. Allerdings befindet Ihr Hyundai Santa Fe sich im achten Betriebsjahr und bereits seit Januar 2008 nicht mehr in der Herstellergarantie. Auch wenn Sie unsere Antwort nicht zufriedenstellen wird, so können wir unsere erste Kulanzablehnung nur noch einmal bestätigen.
Wir wünschen Ihnen alles Gute und allzeit gute Fahrt mit Hyundai.

2. danke für Ihre Rückmeldung.
Wir bedauern außerordentlich, dass das Getriebe Ihres Hyundai Santa Fe instand gesetzt werden muss. Leider ist es nicht möglich auf ein Produkt wie ein Automobil eine lebenslange Garantie zu gewähren. Trotz der von Ihnen genannten Laufleistung befindet sich das Fahrzeug dennoch bereits im achten Betriebsjahr und somit weit außerhalb der Garantie- und Kulanzmöglichkeiten.
Auch wenn unsere Antwort anders ausfällt, als Sie es sich gewünscht hätten, so wünschen wir Ihnen dennoch alles Gute.
mad.gif
duesselbiker
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 20. Mär 2012, 10:07

Beitragvon Martin Coupe » Di 20. Mär 2012, 10:36

Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4036
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Beitragvon RTO » Di 20. Mär 2012, 10:38

Sowas ist echt ärgerlich. Aber das ist soweit mit bekannt eigentlich normal.

Ich selber habe ein Seat gefahren und mir ist ein paar Monate nach Garantie ende mein Lenkgetriebe kaputt gegangen. Und habe nur ein paar Euro bekommen und bin selber auf gute 800€ "Sitzengeblieben".


Aber die Hersteller müssen auch irgend wann mal einen schnitt machen...

Grüße
Benutzeravatar
RTO
 
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 17:25
Wohnort: Essen

Beitragvon Fullsize-Sedan » Di 20. Mär 2012, 14:18

Vielleicht kann ich weiterhelfen: In Düsseldorf Heerdt kenne ich ne gute Selbsthilfewerkstatt (KFZ Fuchs) und dort könnten wir zusammen das Getriebe oder noch mehr ausbauen und ein Austauschgetriebe einbauen.

Oder was immer Du willst!!!
Fullsize-Sedan
 
Beiträge: 90
Registriert: So 28. Aug 2011, 18:19

Beitragvon Martin Coupe » Di 20. Mär 2012, 14:29

Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4036
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20


Zurück zu Das Feedback-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste