Lenkgetriebe undicht

Räder, Bremsen, Dämpfer, Federn...

Beitragvon teletron » Mi 2. Mär 2011, 17:36

Hi,
leider in der Suche nicht pfündig geworden. Bei meinen Santa Fe SM, Bauj. 2005, 107 KW, tritt Servoöl (1-2 Tropfen am Tag) am Lenkgetriebe aus. Das Leck befindet sich an der fast unzugänglichen Rückseite des Lenkgetriebes zwischen Getriebehäuse u. einer etwa 3 mm starken u. ca. 50 mm runden Abdeckung ( Laut Werkstatthandbuch soll dies eine Sicherungsmutter vor dem Jochstecker u. der Zahnstangenbehälterfeder sein.) Laut Handbuch ist keine Dichtung in diesem Bereich verbaut.
Diese Abdeckmutter ist wie gesagt fast rund mit ein paar Ecken, jedoch kein Sechseck. In der Mitte befindet sich eine fingerdicke Vertiefung.
Meine Frage an die Experten: Kann man dieses Leck nach Ablassen des Servoöls u. Ausbau ( Lösen der 4 großen Getriebebefestigungsschrauben u. vorziehen des Getriebekastens) abdichten oder ist dieser Ölausdritt eine Zeichen für einen irreparabelen Lenkgetriebeschaden?
Für jede hilfreiche Anwort bedankt sich euer Teletron rolleyes.gif
teletron
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 15. Jun 2006, 15:58

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon thomba46 » Mi 6. Feb 2019, 20:52

Hallo.
Kam hier nie eine Antwort?
thomba46
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 19. Jul 2012, 06:35

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon thomba46 » Do 7. Feb 2019, 09:38

Hallo.

Hat schon mal jemand das Lenkgetriebe beim Santa Fe SM gewechselt?

Eigentlich sind es ja nur die 4 Schrauben oder Muttern und die beiden Spurstangen?!

Ist das Ritzen zum Lenkstock nur gesteckt?
thomba46
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 19. Jul 2012, 06:35

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon Martin Coupe » Mo 11. Feb 2019, 08:19

Uff, Lenkgetriebe habe ich noch nie gewechselt :/

Da es nen normales Zahnstangen Getriebe ist, sollte es auch beim Ritzel nix wildes sein (vllt ein paar Schrauben) :D
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3978
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon thomba46 » Mi 13. Feb 2019, 07:56

Wie schaut's mit den Spurstangenköpfen aus?
Gehen die sehr schlecht raus?
thomba46
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 19. Jul 2012, 06:35

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon Martin Coupe » Fr 15. Feb 2019, 09:05

Ansich nicht, aber je nach beschaffenheit können die schon mal fest korridiert sein. Ich würde auf jedenfall etwas wuchtigeres Werkzeug bereit liegen lassen :D
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3978
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon PopelCorsa » Do 28. Feb 2019, 08:55

Passt vielleicht nicht so ganz hier her, aber wo kauft ihr denn immer ersatzteile? Das Auto meiner freundin ist noch älter als meins und wir finden auf den Schrottplätzen kaum Teile hier in der Umgebung. Ich habs jetzt bei ebay kleinanzeigen versucht aber das sind gefühlt ja nur Verbrecher unterwegs. Der eine hat ein AGR Ventil angeboten für den Golf meiner Freundin und auf meine Anfrage hin war das Teil ausverkauft. Am nächsten Tag schau ich rein und ein andere User verkauft das Teil (gleiche Bilder, gleiche Handynummer). Da hab ich auch angefragt, also ich wollte nicht ernsthaft kaufen, und man teilte mir mit, dass das Teil bereits verkauft ist. Ich dachte immer, dass man zum Betrügen auch Geld verlangen muss.. Aber die wollten keine Kohle verdienen. :D
Ich hab dann mal im Internet recherchiert und bin auf karl.de gestoßen. Sieht eigentlich ganz nett aus. Aber ich bin mir ziemlich unsicher. Kennt ihr noch andere Seiten wo man ordentliche Ersatzteile bekommt?
Für viele Männer ist Autofahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: Nicht so schnell, nicht so schnell.
Benutzeravatar
PopelCorsa
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 12. Feb 2019, 13:51

Re: Lenkgetriebe undicht

Beitragvon Kommisar » Fr 1. Mär 2019, 09:28

Ersatzteile gibt es bei http://www.autoteile-günstig.de oder auch bei www.bonns-autoscheune.de
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2758
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57


Zurück zu Fahrwerk: Federn, Reifen, Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste