Vibrationen im Hyundai i30FDH

Umbau, Reparatur und Tuning allgemein

Vibrationen im Hyundai i30FDH

Beitragvon MichiK » Mo 6. Dez 2021, 21:50

{
Hyundai i30 fdh Baujahr 2010, 2011 dann Facelift
Motor G4FA, 80kw
77.400 km Laufleistung
Schlüsselnummer 1349 - AAB00039
}

Hey Leute, ich bin am Verzweifeln....
als ich zu meinem Bruder über die Autobahn gefahren bin um meine Querlenkerlager zu tauschen, hab ich festgestellt, dass mein Hund-Ei ab 160 km/h stark vibriert hat... auf der Rückfahrt habe ich das gleiche Vibrieren wieder wahrgenommen und bin mal auf einen Rastplatz raus gefahren. Stellt sich heraus, das meine Bremse vorne links fest war, da eine Lagerhülse vom Bremssattel festgerostet war... Die Lagerhülsen habe ich dann so schnell wie möglich getauscht und der Bremssattel war wieder leichtgängig. 2 Wochen später, habe ich dann noch den Bremskolben links getauscht und die Bremse auch wieder entlüftet. Allerdings lässt sich mein linkes Vorderrad immer noch schwerer drehen als das rechte. Auch den Taumelschlag meiner Bremsscheiben haben mein Bruder und ich gemessen, das war aber alles bis maximal 3 hundertstel. Dann habe ich mal ein paar Probefahrten gemacht und habe leider festgestellt, dass es zwar wesentlich besser geworden ist, allerdings noch nicht gut... Später bin ich dann nochmal zur örtlichen Werkstatt bei mir gefahren um einen Termin für eine Achsvermessung zu machen. Der Meister hat mir dann aber davon abgeraten, weil das eigentlich nicht die Ursache sein kann. Daraufhin hat er seinen Kollegen geschickt, dass er gleich mal meine vorderen Reifen wuchten soll, da ich jetzt vor allem ein vibrieren im Lenkrad ab ca. 100km/h spüre. Tatsächlich musste der Geselle 20 Gramm nachlegen und es ist auch ein wenig besser geworden. Mein Auto vibriert aber leider immer noch und ich habe mich mal beim fahren komplett auf mein Auto konzentriert und festgestellt, dass mein Auto in stärkeren Linkskurven etwas stärker vibriert und brummt. Allerdings nur immer kurz, dann ist es wieder ruhig und dann wieder da. Das passiert in regelmäßigen Abständen: immer eine Sekunde Brummen und Vibrieren und dann wieder eine Sekunde Ruhe. Danach wieder eine Sekunde Brummen und Vibrieren und so weiter... Kann es eventuell das Radlager sein? Wobei ich mal geschaut habe ob mein rechtes Vorderrad Spiel hat, das hat es aber nicht...

Zur Info: Das passiert mit Sommer- und Winterrädern, beide Reifensätze sind dieses Jahr erst drauf gewandert.
MichiK
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 21:23

Re: Vibrationen im Hyundai i30FDH

Beitragvon Martin Coupe » Fr 10. Dez 2021, 09:50

Nen Brummern ist wirklich eher nen Zeichen für Radlager...

Dadurch das beide Radsätze das Problem haben kann man die Reifen/Unwucht erstmal ausschliessen.
Dadurch das es nur in Linkskurven auftritt kann man eigentlich das Radlager Links in ruhe lassen da es sonst ja eher in Rechtskurven auftauchen müsste...

Die Rechts Seite mal auf Problem untersucht?
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4248
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Vibrationen im Hyundai i30FDH

Beitragvon MichiK » Di 14. Dez 2021, 09:56

Martin Coupe hat geschrieben:Nen Brummern ist wirklich eher nen Zeichen für Radlager...

Dadurch das beide Radsätze das Problem haben kann man die Reifen/Unwucht erstmal ausschliessen.
Dadurch das es nur in Linkskurven auftritt kann man eigentlich das Radlager Links in ruhe lassen da es sonst ja eher in Rechtskurven auftauchen müsste...

Die Rechts Seite mal auf Problem untersucht?


Ja, ich habe mich schonmal rechts mit der Seite befasst und mal geschaut ob das Rad irgendwelches Spiel hat. Das sitzt aber ziemlich fest und wenn ich es bewege, dreht sich das Lenkrad gleich mit. Außerdem tritt dieses Brummen ja auch nicht immer auf...ich bin zum Beispiel zum testen schon öfter hintereinander die gleiche Kurve in der gleichen Geschwindigkeit gefahren, aber da habe ich das von 5 mal fahren nur einmal feststellen können.... Also wenn, dann ist das Radlager nicht sehr kaputt oder?
MichiK
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 21:23

Re: Vibrationen im Hyundai i30FDH

Beitragvon MichiK » Mi 22. Dez 2021, 19:22

Also der Fehler scheint gefunden. Die Bremse war durch den alten Bremssattel immer noch leicht blockiert. Neuer Sattel drauf und die läuft wieder frei. Hab jetzt noch eine neue Bremsscheibe und Beläge bestellt, da sich die alte verzogen hat, und ein Bremsbelag auch total hinüber ist. Danke für eure Tipps :D
MichiK
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 21:23

Re: Vibrationen im Hyundai i30FDH

Beitragvon Martin Coupe » Mo 3. Jan 2022, 08:11

Gut zu wissen das er wieder rubbelfrei läuft :)
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 4248
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Re: Vibrationen im Hyundai i30FDH

Beitragvon Jaden Wood » Mi 7. Sep 2022, 14:40

MichiK hat geschrieben:Also der Fehler scheint gefunden. Die Bremse war durch den alten Bremssattel immer noch leicht blockiert. Neuer Sattel drauf und die läuft wieder frei. Hab jetzt noch eine neue Bremsscheibe und Beläge bestellt, da sich die alte verzogen hat, und ein Bremsbelag auch total hinüber ist. Danke für eure Tipps :D


Kontrollieren Sie auch die anderen Räder, denn meist brechen die Bremsen an den anderen Scheiben nach kurzer Zeit.
Jaden Wood
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 7. Sep 2022, 14:37


Zurück zu Daily Schrauber-Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste