Passen die alten Felgen/Reifen auf neueres Modell

Räder, Bremsen, Dämpfer, Federn...

Passen die alten Felgen/Reifen auf neueres Modell

Beitragvon ErsterHyundai » Mo 19. Sep 2016, 09:40

Hallo zusammen,
ich habe leider gezwungenermaßen meinen I30 (Bj.2011) verkaufen müssen und fahre jetzt das im Moment noch aktuelle Modell Bj.2012.
Nun hab ich folgendes Problem. Ich habe noch die Winterreifen auf Stahlfelge von dem "alten Modell" in der Garage. Könnt Ihr mir helfen herauszufinden, ob ich sie fahren darf? Ich stell mal alles an Daten rein die ich so hab.....

Alter I30: Hyundai I30 FDH mit Winterreifen auf Stahlfelge 185/65 R15 88T 5 Loch Stahlfelge (original Auslieferungsfelge)

Neuer I30: Hyundai I30 GDH
in der Türe auf dem Schild steht:
195/65 R15 91H
205/55 R16 91H
225/45 R17 91V


In der COC Bescheinigung steht:
13:1476*30:A1:1569;A2:1563*35:225/45R17 91V,7.0Jx17/ET53*35:LM-Rad*

Versteh ich das richtig, dass ich laut COC-Bescheinigung die 225 Reifen nur Mit Leichtmetallfelgen fahren dürfte? Die anderen Größen dürfen aber auf Stahlfelge gefahren werden? Wenn ich die alten Reifen nicht fahren darf.....könnte ich die alten Felgen verwenden?

Darf ich insgesamt 4 verschiedene Reifengrößen inkl. der passenden Felge fahren?
Ich bin dankbar über jeden Hinweis Danke
ErsterHyundai
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 10:44

Re: Passen die alten Felgen/Reifen auf neueres Modell

Beitragvon Kommisar » Mo 19. Sep 2016, 12:16

Du kannst auch andere Reifen und Felgen fahren, dazu gibt es eine ABE! In der COC stehen nicht alle möglichen und erlaubten Reifen und Felgenkombinationen! Hast du schon deinen Hyundaihändler gefragt, ob die FD Felgen auf einen GD dürfen? Der T- Geschwindigkeitsindex könnte Probleme machen, was für einen Motor hat dein GD?
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Passen die alten Felgen/Reifen auf neueres Modell

Beitragvon ErsterHyundai » Mo 19. Sep 2016, 15:00

Erstmal Danke für die Antwort,
ich fahre jetzt einen I30 Diesel 1,4 Liter 90 PS.....also nix wildes......alter I30 hatte 1,6 Liter auch mit 90PS
Ja den Hyundai Techniker habe ich dazu befragt. Er meinte dass mein Jetziges Modell diese Reifenluftdruck Kontrolle hätte und es deswegen nicht ginge. Im nächsten Atemzug kam sofort ein "Angebot" für einen neuen Satz von :shock: € 700,-....fand ich viel.
Mein Verkäufer grinste nur und meinte: ja ja die Techniker.....da kann man halt geteilter Meinung drüber sein ob er nicht passt weil falsche Maße oder wegen der Luftdruck Kontrolle die ja bei diesem Baujahr nicht Pflicht war sondern WENN er es hat, dann nur ein schönes Feature ist. Da in dem Moment des Gesprächs das neue Fahrzeug noch nicht in meinem Besitz war, konnte ich erstmal noch nix dazu sagen.....ob er die Kontrolle jetzt hat oder nicht.....
Jetzt wo ich Ihne fahre, kann ich nix finden von dieser Luftdruck Kontrolle. Geh ich richtig in der Annahme, dass wenn er so eine Kontrolle hat, ein Kontroll-Lämpchen zumindest bei der Zündung kurz aufleuchten müsste? Beim Verkaufsgespräch und auch in sämtlichen Unterlagen war von dieser Kontrolle nicht die Rede und auch nicht zu lesen. Also wie kann ich feststellen, ob er jetzt die Kontrolle hat oder nicht?.....ausser mal an der Tankstelle ein wenig Luft heraus lassen?
Ich hoffe Ihr versteht, warum ich mit der Recherche beim Händler verwirrt bin und erst selbst auf die Suche gehen will.
Wenn ich darauf eine Antwort hätte, denke kann ich mich weiter auf die Suche begeben......
Aber der Hinweis, ob die FD Felgen auf einen GD dürfen könnte mir auch weiter helfen :D
ErsterHyundai
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 10:44

Re: Passen die alten Felgen/Reifen auf neueres Modell

Beitragvon Kommisar » Mo 19. Sep 2016, 17:09

Das RDKS kannst du doch nachrüsten in den Reifen, Gummis runter neue Ventile mit RDKS einbauen, und Gummis wieder drauf. Aber Pflicht ist das erst seit 2014. In der Breite müssen die i30 GD Felgen mind. 6 Zoll haben, die vom FD haben nur 5,5 Zoll glaube ich.
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Passen die alten Felgen/Reifen auf neueres Modell

Beitragvon Auto-Nomer » Mi 28. Sep 2016, 17:17

für einen neuen Satz von € 700,-....fand ich viel.


Die Sensoren alleine oder sind Reifen auch dabei? :roll: Also wenn Auto vor EZ 2014 ist brauchste das nicht, sei froh, Kost nur Geld und bringt gar nix. - Bei Fahrzeugen ab 2014 muss ab Werk dabei sein, und schlimmer, darfste nicht lahmlegen weil ist TÜV-Relevant. Die Schäfflergang braucht Geldgeschenk, und günstiges Autos aus dem Ausland müssen auch verteuert werden. :roll:

Wenn 185er nicht eingetragen sind bringt das nix. Macht aber nix, die sind schnell verkauft, organisierste dir nen neuen Satz Räder in Originalgröße ohne RDK wenn keine im Auto ist.
(Die Bedienungsanleitung beschreibt wo eine sein sollte, wenn keine Hast (BDA natürlich nicht RDK) kauf dir eine... da stehen auch Reifengrößen und so Zeug drin)
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08


Zurück zu Fahrwerk: Federn, Reifen, Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste