Getriebe steinhart im kalten Zustand

Getriebe, Antrieb, Abgasanlagen und alles was mehr Leistung bringt!

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Auto-Nomer » So 2. Okt 2016, 18:24

Für die 300€ stirbt die Hoffnung halt zuletzt...
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4949
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » Mo 3. Okt 2016, 12:35

Ich habe hier noch ein Getriebe für 130€ das aus einem Motorschaden(überhitzung) Coupe stammt. Bei 180tkm.
Die Schaltung war sauber und einwandfrei vor dem Ausbau sagt der Mechatroniker. Ist das noch okey bei der Laufleistung ein gebrauchtes Getriebe ?
Oder das für 300€ mit 112tkm ? Ich kann das nicht beurteilen ab wann ein Getriebe unbrauchbar ist. Ist ja realtiv vom Umgang des Fahrers abhängig.
Meines ist schließlich erst 60tkm alt.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Kommisar » Mo 3. Okt 2016, 16:06

Wieviele kilometer hat dein Coupe denn insgesamt auf der Uhr?
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » Mo 3. Okt 2016, 17:50

61.000 km erst.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Auto-Nomer » Mo 3. Okt 2016, 20:14

Die Preise sind so extrem niedrig das es ein Wunder wäre wenn es kein Schrott wäre. Das wollen andere für Kaputte Teile.

Dafür gibt auch keiner ne Gewährleistung das ist sicher. Aber gut, Thema ist ja wohl eher ob man das Fahrzeug überhaupt fahrbereit bekommt?


Schaltgetriebe hält bei normaler Benutzung eigentlich halbe Ewigkeit, aber wer der seinen Motor total verheizt schaltet ein Coupe GK schon "normal"?

Eigentlich gehören beide Getriebe bevor man sowas einbaut zerlegt und "revidiert". Es gibt Spezialwerkstätten für sowas, und danach gibts auch Garantie drauf...
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4949
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » Mo 3. Okt 2016, 21:10

Getriebe zerlegt ??? Oh das hört sich teuer und aufwendig an. Dann kann man ja gleich das alte auseinander nehmen und die Synchronringe austauschen.
Mir sagte man es wäre aber dann teurer. Hm das ist alles echt schwierig, wenn ich da richtig Geld reinstecke bin ich wieder fast bei den Kosten eines neuen Gebrauchtwagens inkl. dem Verkauf des defekten.
Stehe ich gedanklich wieder in der selben Ausgangssituation. :)

Also das Teil für 300€ das ist immerhin von einem gewerblichen Händler und als Einwandfrei geprüft. Er verkauft auch Autos und ist spezialisiert auf Hyundai Coupes.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Kommisar » Di 4. Okt 2016, 06:47

Sind die 61000km nachweisbar, sind Rechnungen, ältere TÜV-Berichte, Scheckhefteinträge vorhanden? Denn bei 61tkm sollte doch weder die Kupplung noch das Getriebe die Flügel strecken. Mir kommt das alles nicht ganz astrein vor :shock:
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » Di 4. Okt 2016, 14:53

Ja alles vorhanden ! Scheckheft gepflegt. Vorbesitzer Rentner. Die lassen alles brav checken. Gekauft 2008. Km Stand 53.000
Heisst ich bin in 8 Jahren genau 8.000 km gefahren damit.

Der Verkäufer des Getriebes meinte, für 85€ bekomm ich einen Garantieschein. Also wenn der mir schon Garantiescheine aushändigt wird das mit sicherheit gut geprüft sein. Die arbeiten seit 10Jahren mit Hyundai Coupes und verkaufen sicher keinen Ramsch.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » Mi 5. Okt 2016, 16:27

Ich korrigiere, es gibt eine "Funktionsgarantie" so oder so. Und dann gibt es zusätzlich einen Garantiepass für 12 Monate.

Soll ich den Schritt überhaupt gehen? Also kann es wirklich an den Synchronringen bzw. dem Getriebe ansich liegen?
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Auto-Nomer » Mi 5. Okt 2016, 18:14

Wenn da alles schwarz war im Öl und so weiter dann kann durchaus sein das das Innenleben fratze war. Selbes Öl usw. usf. ewig rumgestanden, und dann mit Gewalt dran. Also ja. Woran soll es sonst liegen das nicht schalten kannst.
Das ist ja jetzt hier alles lang genug diskutiert, Kupplung etc. auch. Klingt fast eher nach Ständschaden.

Funktionsgarantie ist die Frage ob das Auto überhaupt dann damit fährt, und wenn das so ist lass das halt machen.

Natürlich kannste dir auch nen rostigen Ford Fiesta für 300€ kaufen und damit herumfahren, dann ist dein Autoproblem halt auch gelöst. die Frage ist halt wie...
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4949
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08

VorherigeNächste

Zurück zu Motor und Auspuff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast