Getriebe steinhart im kalten Zustand

Getriebe, Antrieb, Abgasanlagen und alles was mehr Leistung bringt!

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Kommisar » Do 24. Sep 2015, 17:02

Könnte das nicht auch an verschlissenen Synchronringen liegen?
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon KnutschOchse » Do 24. Sep 2015, 20:41

Wenn die verschlissen wären würde das Getriebe ebenso knirschen beim Schalten. Aber wenns knirscht ist die Kupplung naheliegender da eh anfällig beim 2,7er V6
KnutschOchse
 
Beiträge: 2208
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 18:28

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Kommisar » Do 24. Sep 2015, 21:09

..und teuer wegen dem Zweimassenschwungrad
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » So 27. Sep 2015, 00:39

@KnutschOchse nein da knirscht nichts. Dieses Zahnradknirschen hab ich wenn dann nur beim fahren wenn ich den zweiten Gang nicht reinbekomme. Kam aber sehr selten vor.
Primär geht halt garnix mit dem Schalthebel im Stand. Ich doofkopp hab auch noch mit gewalt immer dran gezogen weil ich bis dato keine Ahnung hatte das es schlecht ist.
Jetzt mach ich nur noch den Trick mit dem Gangeinlegen im Stillstand.
Nächte Woche hole ich mir die Zweitmeinung. :(
Eure Tipps werde ich auf jedenfall alle mitnehmen und ihm darauf mal hinweisen.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon KnutschOchse » So 27. Sep 2015, 09:28

Ohgott, dann kanns ja fast nur an den Schiebestücken im Getriebe liegen. Ich geh mal davon aus wenns bei ausgeschaltetem Motor geht, das die Schaltseile in Ordnung sind. Das klingt dann ziemlich nach Austauschgetriebe...
KnutschOchse
 
Beiträge: 2208
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 18:28

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » So 27. Sep 2015, 19:58

Ich musste heute wohin und mir ist etwas aufgefallen. Ich steh an der Ampel mit Kumplung durch und 1. Gang. Da höre ich ein Quietschen/Surren. Geh ich kurz aufs Gas ist das Quietschen weg.
Nehm ich den Gang raus, ist das Quitschen auch weg.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Auto-Nomer » Mo 28. Sep 2015, 20:19

Kraftschluss...

Wenn Probleme mit dem Gang einlegen hast nicht mit Gewalt dran rumreißen sondern "schütteln". Also in H Stellung und dann bisschen hin und herwackeln bevor 1. Gang einlegst.

Problem klingt nach Schaltgestänge.
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon izanagi » Mo 28. Sep 2015, 22:22

Kraftschluss, Schaltgestänge? Jetzt bin ich ich als Laie völlig überfodert :shock:
Aber notiert ist es :) Ich hoffe das ich es diese Woche endliche schaffe dann sehen wir mal was Meister Nr.2 zu der ganzen Sache sagt.
izanagi
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 8. Dez 2009, 15:26

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon Auto-Nomer » Di 29. Sep 2015, 07:56

Gestern nicht mehr Zeit gehabt. Kann auch sein das die Kupplung einfach "klebt". Der Wagen hat bei den wenigen Kilometern wahrscheinlich Standzeiten ohne Ende...

"Feldabhilfe" dafür, 1 Gang einlegen, dann den Motor Anlassen ohne Treten des Kupplungspedal und Auto "loshoppeln" lassen.


Temperaturprobleme kanns bei Minusgraden zwar geben, ist aber jetzt noch zu warm. Ansonsten richtige Werkstatt suchen und nicht zu AutoTodUnger
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08

Re: Getriebe steinhart im kalten Zustand

Beitragvon KnutschOchse » Di 29. Sep 2015, 08:45

Beim Schaltgestänge würde der Gang sich aber auch schwer einlegen lassen wenn der Motor ausgeschaltet ist. Kupplung glaube ich auch nicht, dann würde es ja knirschen. Sein Problem ist aber das er den Schalthebel nicht bewegen kann wenn sich das Getriebe dreht. Demzufolge denke ich ganz stark irgendwas in Richtung Gabelbetätigung.
KnutschOchse
 
Beiträge: 2208
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 18:28

VorherigeNächste

Zurück zu Motor und Auspuff

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste