Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Räder, Bremsen, Dämpfer, Federn...

Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon Obrax » Mi 2. Mär 2016, 18:49

Bitte schaut euch das Video ganz an. Ein paar Tage nach einem Werkstattbesuch hat die Bremse vorne links mit einem metallischen Geräusch angefangen.
Wenn man genau hinschaut ist da oben ein längliches Loch in der Scheibe und das Geräusch tritt dann immer auf wenn sich dieser Part durch die Βremsbeläge dreht. Ich denke dass ganze mit Polyurethan schaum zu füllen, um zu sehen ob es aufhört. Bei der Werkstatt war ich zum ersten Mal und ich kann nicht sagen ob da absichtlich was kaputt gemacht worden ist....es ist ein Accent 2005 mit nur 55tkm.
Ist es ein Riss, ist das Loch normal? Ich habe kein anderes Rad abgeschraubt um zu checken. Ich möchte noch das rechte Vorderrad checken.

https://vimeo.com/157461247
Obrax
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 18:00

Re: Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon Kommisar » Mi 2. Mär 2016, 21:31

Das kann man nicht mit Schaum ausspritzen :? Da sollte unbedingt ein Fachmann draufschauen, wenn dann ist eine neue Scheibe fällig! Bremsscheiben dürfen da keine Löcher oder Schlitze haben!!!!!
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2699
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon Obrax » Mi 2. Mär 2016, 21:36

Danke, aber ich weiss nicht was ich machen soll. Zur selben Hinterhofwerkstatt, oder zum Hyundai Fachhändler? Kann man die Scheiben einzeln wechseln, oder wird man wieder versuchen mir 2 neue zu verkaufen? Das war mit den hinteren Stabis so, da hiess es beide müssen gewechselt werden, obwohl nur einer voll mit Öl war. Ist das normal dass die Stabis nach nur 55tkm durch sind? Ich denk mal die haben dort einfach Öl drüber gegossen um mir 2 neue zu verkaufen. Ich befinde mich schliesslich in Prag....
Obrax
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 18:00

Re: Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon DaveX » Mi 2. Mär 2016, 23:46

Die Stabis tauscht man an sich ja nicht, sondern die Koppelstangen. Das sind die Teile zwischen Querlenker und der Stabistange selbst. Der Verschleiß macht sich durch poltern/klopfen bemerkbar, wenn man über unebene Straßen fährt. Klar ist aber auch ein 11Jahre altes Teil kann auch schon stark mitgenommen sein, dass es sinnvoll ist beide Seiten zu wechseln, zumal 2 Muttern zu lösen jetzt nicht der Wahnsinns Aufwand ist.

Zur Bremse, da wird immer Achsweise gewechselt, da beide Seiten gleich arbeiten müssen. Dreh die Scheibe mal per Hand, da kann man das besser ausmachen. Übrigens die kleinen Absätze, die man sieht, sind wahrscheinlich 2mal vorhanden, also auf der gegenüberliegenden Seite. Auffüllen um gottes willen, bloß nicht! Einige Scheiben haben solche Absätze drin, entweder produktionsbedingt oder irgendwelche Flächen wo man die arretieren kann...was auch immer. Schau mal nach Fotos von Bremsscheiben, da haben das einige. Aber normalerweise ist an der Bremsanlage nichts, was am Außenrand der Scheibe schleift, maximal hat einer das Wärmeleitblech beim Reifenwechsel verbogen, anders lässt sich das nicht erklären.


So, nochmal editiert. Das applescheissding schreibt mir schon wieder vor was ich zu schreiben habe :lol:
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3134
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Re: Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon Obrax » Do 3. Mär 2016, 16:24

DaveX, vielen Dank für die Info! Ich meinte Stossdämpfer sorry. Ich meine das Wärmeleitblech ist ok aber ich schau's mir nochmal an. Wenn es verbogen wäre müsste ja das Geräusch konstant da sein, aber es ist nur da solange der Absatz durch die Beläge geht. Das mit dem Handrehen werde ich versuchen, es ist aber ein Automatikgetriebe...
Obrax
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 18:00

Re: Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon Philipp » Fr 4. Mär 2016, 07:12

Obrax hat geschrieben: dass ganze mit Polyurethan schaum zu füllen, um zu sehen ob es aufhört.

https://vimeo.com/157461247


Ja klar gute Idee *Daumen hoch* :roll: :roll: :roll:
Denk nur dran das de bei jedem Ölwechsel auch den Schaum mit erneuerst :D

Wie kommt man den auf die Idee an einer bremse was mit Bauschaum zu machen?

Was wurde den bei dem Besuch in der Werkstatt gemacht?
Fahr am besten in ne vernünftige Werkstatt und lass die Kollegen dort nachschauen...
2. Vorstand
Korean-Devils-Thueringen e.V.


Lieber 100 Jahre solo als nen VW Polo !!!

Was fahrn wir nie, Polo GTI !!!
Benutzeravatar
Philipp
 
Beiträge: 571
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:41

Re: Metallisches Geräusch Bremse vorne links

Beitragvon Auto-Nomer » Sa 5. Mär 2016, 13:34

Ist es ein Riss, ist das Loch normal?


Nein, es ist nicht normal das du Risse in der Seitenfläche hast, das ist auch kein Belüftungsloch oder sowas sondern schaut imho eher nach nem schweren Rostschaden oder sowas aus das hier nun was rausgebrochen ist, bei 55tkm ist das Auto mehr gestanden als gefahren.
Wenn du genau hinschaust siehste auch das du schon so nen sichtbaren Seitenschlag in der Scheibe hast das es überhaupt kein Wunder ist das hier irgendwas schleift.

Kann man die Scheiben einzeln wechseln, oder wird man wieder versuchen mir 2 neue zu verkaufen?


Klar kannste einzelne Einbauen, dann haste auf einer Seite coole Bremswirkung und auf der anderen deutlich weniger, kannst dir dann ausrechnen in welche Richtung dich drehst wenn es rutscht. :roll: Das sind sicherheitsrelevante Teile, das hat mit "Verkaufen wollen" nix zu tun. Und mit Bauschaum da rumpfuschen wollen grenzt schon langsam an Straftatbestände...

Klartext.
Deine 11 Jahre alten Bremsen sind alte Scheisse, du brauchst komplett neue Scheiben und Beläge vorne, den alten Dreck brauchste mit den neuen Scheiben nämlich auch nicht mehr benutzen.

Wenn in Prag bist fahr zu ner richtigen Werkstatt - auf der Hyundai Homepage gibts ein Service-Betriebe verzeichnis.. Scheiben für nen alten Accent und die Stunde Arbeitslohn kosten mit Sicherheit auch beim Hyundai Autohaus in Tschechien nicht die Welt.

Wenn die Kiste erst gekauft hast und wieder daheim bist, dann schau das den Wartungsstau vom Vorbesitzer beseitigt, bei son er Standuhr haste garantiert nen Haufen Verschleißteile (Alle Öle, Flüssigkeiten, Filter, Zündung, Bremsen) die noch nie oder vor Jarhen gewechselt wurden aber nur drauf warten zu versagen.
Auto-Nomer
 
Beiträge: 4965
Registriert: So 4. Mai 2008, 16:08


Zurück zu Fahrwerk: Federn, Reifen, Felgen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste