Ledersitze

My Home is my Car

Beitragvon Sniffy » So 24. Apr 2011, 10:49

Meine Erfahrung mit Lederzentrum:

Ich habe bei meinem J2 Coupé eine günstige Möglichkeit gesucht um meine abgwetzten Ledersitze wieder etwas anschaulicher zu gestalten. Mein Fahrersitz wies die üblichen Gebrauchspuren auf.
[BILD]1303472136[/BILD]

Da der Sattler sowieso zu teuer und zu aufwändig war, suchte ich nach alternativen. Ich habe in verschiedenen Foren gelesen das Leder mit Schuhcremé wieder aufgefrischt werden könne. Jedoch gab es mindenstens soviel katastrophale Fehlversuche wie erfoglreiche. Deshalb rate ich von der Idee mit der Schucremé dringenst ab!
Auf jeden Fall bin ich dann einmal auf folgenden Link gestossen:

Lederzentrum.de

Die selben Produkte dieser Firma sind in der Schweiz unter folgendem Link erhältlich:

colourlock.ch

Da ich sehr misstrauisch wahr ob das wirklich so gut funktionieren würde wie in dem Video, bin ich bei der Firma vorbeigefahren und habe mir versichern lassen das es kein Problem sei, auch nicht auf Kunstleder (meine Sitze sind aus Kunstleder).

Um den richtigen Farbton zu bekommen habe ich meine Kopfstütze als Referenz dort gelassen. Bereits eine Woche später habe ich ein Paket mit meiner Kopfstütze und den Produkten erhalten. Bestellt habe ich:
-Glattleder Tönungsset (Lederreiniger und Lederschutz)
-Tönungsfarbe anthrazit (Sonderfarbe)
-Flüssigleder

[BILD]1303635173[/BILD]

Das Vorgehen ist auf dem obigen Video eigentlich sehr gut beschrieben.
1) der ganze Sitz Reinigen mit dem Lederreiniger.
2) Fett und Reiniger entfernen mit Fleckenbenzin (kriegt man in der Aphoteke)
3) mit dem Flüssigleder Risse, tiefe Furchen und Löcher füllen. Sollte aber sparsam eingesetzt werden weil das Flüssigleder keine Strukturen mehr aufweist. Abhilfe schafft das Tüpfchen mit einem Schwamm um wieder etwas struktur auf die Oberfläche zu geben.
4) Ledertönung auf einen Schwamm geben und sorgfälltig einreiben. Trocknen lassen (mit einem Fön kann dies beschleunigt werden), vorgang 3 bis 4 mal Wiederholen (je nach dem wie stark die Abnutzung ist). Es sollte immer der ganze Teil des Sitzes (also von Naht zu Naht) getönt werden, damit eine homogene Struktur erhalten bleibt.
5) Nach dem letzten Tönungsdurchgang habe ich die Sitze 1 Tag stehen gelassen damit die Farbe wirklich gut austrocknet. Zum Schluss der ganze Sitz mit dem Lederschutz einreiben.

Resultat:
[BILD]1303472108[/BILD]
[BILD]1303472072[/BILD]

Ich bin total zufrieden mit dem Ergebniss. Für die Ware mit Porto und Aufpreis der Sonderfarbe habe ich 151.- schweizer Franken bezahlt, ca 110.- €. Ich rate allen dazu die Farbe individuell Herstellen zulassen. Der Aufpreis beträgt 25 schweizer Franken bzw 12.50 €. Aber dafür stimmt die Farbe wirklich exakt überein. Was würdet ihr machen wenn ihr merkt das euer Farbton doch etwas anders ist? Man sieht das Ergebniss erst wenn die Farbe getrocknet ist. Vorallem das Flüssigleder sieht zu Beginn total anders aus. Deshalb sollt ihr das Produkt auch zuerst an einer Stelle ausprobieren wo man es nicht sehen würde im Falle eines falschen Farbtons. Ich denke die 13€ Aufpreis sind keine Fehlinvestition.
Vom Inhalt her reichen die 150ml vollkommen aus, ich habe den Fahrer- und Beifahrersitz behandelt und habe noch etwa die Hälfte des Mittels. Zeitlich solltet ihr einen Tag einrechnen mit trocknen lassen. Und vorallem Geduldig sein und nicht zu übereilig auftragen.

Das Lenkrad könnt ihr auch mit der selben Vorgehensweise behandeln wenn die Abnützungen nicht allzu gross sind.

Ach ja, besorgt euch genügend Latex-Handschuhe und schaut das die Farbe nicht an die Hände gelangt. Das Wegwaschen dürfte ziemlich anstrengend werden.

Ich hoffe ich konnte ein paar euer Fragen beantworten smile.gif

Gruss Sniffy
Sniffy
 
Beiträge: 58
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 19:34

Beitragvon Ohmann » So 24. Apr 2011, 15:13

Sniffy: Eins mit Sternchen, klasse!

Ich laß mir jetzt auch mal die Farbkarte kommen, da an unseren Terracan ebenfalls die Sitzwange des Fahrersitzes und ein bissl von der Sitzfläche etwas abgewetzt sind. Ausserdem ist der Schaltknauf etwas unansehnlich geworden und das stört mich bei unseren 2,2-To-Schmuckstückchen!
biggrin.gif tongue.gif wink.gif
Ohmann
 
Beiträge: 81
Registriert: So 5. Sep 2010, 09:44

Beitragvon DaveX » So 24. Apr 2011, 16:14

QUOTE
Hat einer schon mal die Produkte von Lederzentrum probiert?

Ich habe den Reiniger, Protector und Farbauffrischer fürs schwarze Leder und bin zufrieden.
"Gerade Strecken sind für schnelle Autos, Kurven für schnelle Fahrer" Zitat: Colin McRae
gebruederbass.de | www.david-blume-photography.de | mein Veloster / Coupé GK / Accent GT
Benutzeravatar
DaveX
 
Beiträge: 3120
Registriert: Do 22. Mai 2003, 12:14
Wohnort: Hohenstein-Ernstthal

Beitragvon OldSch00l » Sa 5. Jul 2014, 17:45

So, habe meine Sitze auch mit dem Set von Lederzentrum bearbeitet und die Ergebnisse will ich euch nicht vorenthalten:

--Resize_Images_Alt_Text--

--Resize_Images_Alt_Text--

Da das Leder an der Seite als einziges Kunstleder ist, konnte ich kein Flüssigleder benutzen um das Loch zu beseitigen, aber ist trotzdem ein super Ergebnis geworden!
Benutzeravatar
OldSch00l
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 24. Apr 2012, 12:55

Beitragvon Kommisar » Sa 5. Jul 2014, 18:14

Astrein! Wie lange braucht man für die Restauration?
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Beitragvon OldSch00l » Sa 5. Jul 2014, 20:18

Ich habe alle Sitze gereinigt, bei den Fahrersitzen dann die Tönung angewendet (5 Wiederholungen mit Fönen) und danach noch Versiegelt und imprägniert. Alles in allem habe ich knapp 2 Stunden gebraucht. Die Farbe zieht echt schnell ein, bin eben mit weißem T-Shirt gefahren und es hat nixmehr abgefärbt.
Benutzeravatar
OldSch00l
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 24. Apr 2012, 12:55

Beitragvon Kommisar » Sa 5. Jul 2014, 21:24

Und jetzt noch beim Sattler das Loch flicken lassen- so viel wird's auch nicht kosten, und dann ist der Sitz wieder perfekt!
Benutzeravatar
Kommisar
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 23:57

Re: Ledersitze

Beitragvon GD87 » Fr 7. Nov 2014, 11:28

Moin moin,

hatte auch echt verschlissene Sitze und bin dann mal zum Sattler, um zu fragen, was er denn für die Instandsetzung nehmen würde.... ich sag mal so, für den Preis kann ich mit meiner Familie schön 2 Wochen Urlaub machen!
Aber (!), und das fand ich wirklich erstaunlich, er empfahl mir dann, mich mal im Internet nach der Firma Seat-Styler zu erkundigen, bei denen habe er selbst schon einmal bestellt. Also habe ich in der Tat einmal danach gegoogelt und dann auch Ledersitzbezüge für meinen ix20 gefunden. Erstaunlicherweise muss ich da nur ca. 300 Euro auf den Tisch legen und meine Sitze sähen wieder aus wie neu.... Was meint Ihr, lohnt sich eine solche Investition oder ist das viel zu wenig, um Bezüge von guter Qualität zu erhalten?

Würde mich über eine Antwort freuen!
GD87
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 13:48

Re: Ledersitze

Beitragvon Martin Coupe » Mo 10. Nov 2014, 07:20

Puh zu Seat Styles kann ich jetzt nicht wirklich was sagen...

Ich weiss aber das beim XG30 das Leder in "übertragenden" Sinne auch nur ein Überzug ist. Sollte dann ansich bei allen Modellen so sein :P
Bild
Benutzeravatar
Martin Coupe
 
Beiträge: 3840
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 18:20

Vorherige

Zurück zu Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste